Projektbeschreibung

VALOR steht für «Valorization of Ancient farming techniques in resilient and sustainable agriculture». Es ist ein Projekt, das vom Programm Erasmus+ Knowledge Alliancegefördert wurde und von November 2019 bis Oktober 2022 läuft. Jedes Mitglied des Verwaltungsrats ist für die Koordination der Arbeit seiner eigenen Partnerorganisation verantwortlich, die mit jedem Arbeitspaket (WP) untereinander kooperiert. Sie Partner, die gemeinsam an einem Arbeitspaket tätig sind, konzentrieren sich auf den Prozess / Fortschritt des WP auf der Ebene ihrer jeweiligen Organisationen.

Das Projekt soll dazu beitragen, konkrete Maßnahmen zu entwickeln, die die Anforderungen aller europäischen Länder abdecken, in denen das Naturerbe ein starkes wirtschaftliches Niveau hat, das von den Projektpartnern und den Ländern gut und strategisch vertreten wird, die sich der Herausforderung des Schutzes der biologischen Vielfalt und der kulturellen Traditionen stellen und gleichzeitig den sozioökonomischen Fortschritt der betroffenen Gemeinschaften fördern.

Spezifisches Ziel des VALOR-Projekts ist es, die Umsetzung eines kompatiblen Bildungsmodells zu fördern, das zu innovativen Lehrplänen führt, um Qualität und alte Traditionen zu unterstützen, die die landwirtschaftliche Produktion als Kernaktivität sichern und zu Resilienz und Nachhaltigkeit führen.

Das VALOR-Projekt hat einen Kompetenzrahmen mit Lehrplänen entwickelt. Dazu gehören Berufsprofile, die mit den Anforderungen des NQR und des ECVET in Einklang stehen.

Die Lehrpläne:
Hochkarätiger Experte für ein resilientes Agrarsystem (als Ausbildungscurriculum für Ausbilder), «Manager für resiliente und nachhaltige Landwirtschaft».

Nachhaltigkeitsbewusster Landwirt, der Landwirte/Neulandwirte dabei unterstützt, ihre Fähigkeiten zur Erhaltung, Aufwertung und Förderung lokaler traditioneller Identitäten und Ökonomien zu verbessern, «Techniker für eine widerstandsfähige und nachhaltige Landwirtschaft».


Die Unterstützung der Europäischen Kommission für die Erstellung dieser Veröffentlichung stellt keine Billigung des Inhalts dar, welcher nur die Ansichten der Verfasser wiedergibt, und die Kommission kann nicht für eine etwaige Verwendung der darin enthaltenen Informationen haftbar gemacht werden.

Αρέσει σε %d bloggers: